RÖMERKASTELL SAALBURG  ARCHÄOLOGISCHER PARK   UNESCO-WELTERBE LIMES 

 

Pressemitteilung

Römerkastell Saalburg, den 18. Juni 2015

Artes Pulchrae – Schöne Künste im alten Rom

Samstag, 27. Juni, und Sonntag, 28. Juni 2015, von 10 bis 17 Uhr im Römerkastell Saalburg

Wie klang die Musik in der Antike? Welche Spuren haben die Schönen Künste im archäologischen Fundmaterial hinterlassen? Gab es Kunst in einem römischen Kastell, in dem nur Soldaten lebten? Beim Thementag Schöne Künste am Samstag, dem 27. und Sonntag, dem 28. Juni 2015 im Römerkastell Saalburg kann man diesen und anderen Fragen auf den Grund gehen. Spuren der vielfältigen römischen Kunst finden sich tatsächlich auch im entlegensten Winkel des römischen Reiches. Wandmalereien, Mal- und Schreibutensilien, Bildhauerarbeiten aus Sandstein und Marmor, eine Theatermaske und vieles mehr ist in den archäologischen Sammlungen der Saalburg zu sehen.
An diesem Wochenende wird aber nicht nur das eindrucksvolle Fundmaterial präsentiert, sondern die römische Kunst auch zum Leben erweckt. Schauspielkunst, Musik der Antike, Malerei und Dichtkunst – die vier Bereiche der schönen Künste werden zu erleben sein. Selbstverständlich können die Besucher auch wieder selbst aktiv werden, sei es musikalisch, bei antiken Maltechniken oder dem Gestalten urtümlicher Musikinstrumente.

Schauspieler der Dramatischen Bühne Frankfurt werden an beiden Tagen im Kastell auftreten und Menschen aus der Römerzeit verkörpern. Sie stellen teilweise Personen gemäß authentischer, historische Quellen dar und teilweise Figuren nach literarischen Vorlagen. Die Besucher dürfen auf interessante und unerwartete Begegnungen gespannt sein.

Die Musiker der Gruppe „Musica Romana“ werden mit ihren beliebten Gesprächs-konzerten dabei sein. Mit Panflöten, Knochenflöten, Leier, Rhythmusinstrumenten und sogar einer antiken Orgel zeigen sie, wie man sich die Musik der Antike vorstellen kann. Sie erklären die Hintergründe zu den Instrumenten und der Musik der Antike. Zum Abschluss jedes Konzertes laden Sie die Zuhörer zum Mitmachen ein.

Die Enkaustik, die Malerei mit heißem Wachs, galt in der Antike als die hohe Kunst in der Malerei. Sie wird an diesem Wochenende ebenso vorgestellt, wie die Temperamalerei, die die Besucher auch selbst ausprobieren können. Ein römischer Dichter wird an einem Tag vor Ort sein und klassische Texte rezitieren. Keine Sorge, für alle, die nicht fließend Latein sprechen, werden die Texte natürlich auf Deutsch erläutert. Wer also mit allen Sinnen die Antike genießen will und mehr als nur Vorträge erwartet, sollte sich den Termin unbedingt vormerken und die Schönen Künste im Römerkastell Saalburg erleben.

Für das leibliche Wohl sorgt das Museumscafé Taberna mit Kulinarischem nach römischen Rezepten oder Gerichten aus der heutigen Küche.

Der Eintritt beträgt an diesem Tag sieben Euro für Erwachsene und fünf Euro für Kinder. Die Familienkarte kostet vierzehn Euro. Es gibt keine Ermäßigungen und Gruppenpreise. Im Eintritt ist die Teilnahme an allen Führungen und Aktionen eingeschlossen.

Archäologischer Park und Museum sind von 9 bis 18 Uhr geöffnet, ebenso der Museumsshop. Das Museumscafé Taberna öffnet von 10 bis 18 Uhr. Da das Parkplatzangebot auf der Saalburg begrenzt ist, empfiehlt die Saalburg, wenn möglich öffentliche Verkehrsmittel zu benutzen. Informationen hierzu siehe www.saalburgmuseum.de unter Info/ So finden Sie uns.

 


Rückfragen bei
Dr. Carsten Amrhein
TEL 06175/9374-23, FAX 06175/9374-11
amrhein.c@saalburgmuseum.de

RÖMERKASTELL SAALBURG
ARCHÄOLOGISCHER PARK
Am Römerkastell 1
61350 BAD HOMBURG V.D.H.
TEL 06175/9374-0 FAX 06175/9374-11
E-MAIL info@saalburgmuseum.de