RÖMERKASTELL SAALBURG  ARCHÄOLOGISCHER PARK   UNESCO-WELTERBE LIMES 

 

Pressemitteilung

Römerkastell Saalburg, den 23. Mai 2017

Wie funktionierte eine römische Göpelmühle?

Beitrag der Saalburg zum 24. Deutschen Mühlentag am 5. Juni 2017 (Pfingstmontag)

Zum 24. Deutschen Mühlentag präsentiert das Römerkastell Saalburg in Bad Homburg seine römische Göpelmühle. Das imposante Objekt, das im Ausstellungsraum des Stabsgebäudes kaum zu übersehen ist, ist nach einem Fund vom Kastell Zugmantel im Taunus rekonstruiert. Die Mühle wurde einst von einem Tier angetrieben, was in der Ausstellung – zur Freude nicht nur der Kinder – durch ein lebensgroßes Stofftier dargestellt wird.

In Führungen um 11, 13 und 15 Uhr wird nach einer Einführung in die Geschichte der Mühlentechnik die Funktionsweise dieser Mühle erklärt und vorgeführt. Außerdem können die Besucher ausprobieren, wie mit einer Handdrehmühle, die ebenfalls in der Römerzeit in Gebrauch war, aus Korn Mehl gemahlen wird.

Die Führungen zum Mühlentag finden im Rahmen des Thementages „Culinaria“ statt, bei dem sich alles um das Thema Ernährung in der Antike dreht (siehe auch http://www.saalburgmuseum.de/jahresprogramm/thementage/culinaria.html).

Der Deutsche Mühlentag wird seit 1994 jedes Jahr an Pfingstmontag von der Deutschen Gesellschaft für Mühlenkunde und Mühlenerhaltung e.V. veranstaltet. Weitere Informationen unter http://www.muehlen-dgm-ev.de/.

Der Eintritt beträgt an diesem Tag sieben Euro für Erwachsene und fünf Euro für Kinder. Die Familienkarte kostet vierzehn Euro. Es gibt keine Ermäßigungen und Gruppenpreise. Im Eintritt ist die Teilnahme an allen Führungen und Aktionen eingeschlossen.

 


Rückfragen bei
Dr. Carsten Amrhein
TEL 06175/9374-23, FAX 06175/9374-11
amrhein.c@saalburgmuseum.de

RÖMERKASTELL SAALBURG
ARCHÄOLOGISCHER PARK
Am Römerkastell 1
61350 BAD HOMBURG V.D.H.
TEL 06175/9374-0 FAX 06175/9374-11
E-MAIL info@saalburgmuseum.de